Mittwoch, 12. September 2012

Seide und Schwert


Autor: Kai Meyer
Erschienen: August 2010
Seiten: 416
Verlag: Carles
Reihe:
  1. Seide und Schwert , das Wolkenvolk
  2. Lanze und Licht, das Wolkenvolk
  3. Drache und Diamant, das Wolkenvolk

KLAPPTEXT:
Wie hatten die Drachen sie nur zurücklassen können? Auf Nuguas verzweifelter Suche nach ihren uralten, mächtigen Gefährten gerät das wilde Mädchen in eine ihr unbekannte Welt voller Gefahren. In den Weiten Chinas trifft sie schließlich auf den jungen Niccolo, der ebenfalls auf die Drachen angewiesen ist: Nur mit ihrer Hilfe kann er sein Volk vor dem sicheren Untergang bewahren. Doch immer wieder kreuzen geheimnisvolle Wesen ihre Weg, die eine schreckliche Magie beherrschen und die Bestimmung der beiden Reisenden gefährden

COVER:
Das Cover ist ganz Gelb mit Wolken, wo drei Personen durch die Wolken gehen. Darüber ist ein gelbes Symbol mit Drachen zu sehen.

MEINE MEINUNG:
Das Buch ist eins der ältesten Büchern die ich besitze.
Drachen haben mir früher schon sehr gefallen. Doch man bekommt nicht erst sehr spät zu Gesicht in der Geschichte.
Es geht um das wilde Mädchen Nuguas die bei den Drachen groß geworden ist. Und eines Tages verschwinden dies plötzlich ohne ihr etwas gesagt zu haben. Deshalb ist sie gezwungen auf die suchte zu gehen um ihre „Familie“ zu finden.
Bei Niccolo ist es etwas anders. Er lebt auf einer. Mit dem Volk. Sein Vater starb, weil dieser von der Wolke gefallen ist.
Es ist verboten zu lesen. Doch er und sein Vater haben sich nie darum gekümmert.
So eines Tages zum der König des Reiches zu ihm um ihn zu sagen, dass er die Wolke retten soll. Er muss die Drachen finden und sie so schnell wie möglich her bringen, weil sie den Atem brauchen um die Wolke aufrecht zu erhalten.
Also schicken sie Niccolo auf die Erde um die Drachen zu suchen.
Nach seiner Landung lernt er Wisperwind kennen, eine Schwertmeisterin. Über sie gibt es nicht viel zusagen da sie immer wieder verschwindet und wieder auftaucht.
Auch Nuguas lernt er durch Zufall kennen und dasselbe auch mit Feiqing.
Feiqing finde ich persönlich total lustig mit seiner tollpatschigen Art. Und das beste ist das er noch nicht wirklich ernst zu nehmen aussieht, denn er ist in einen Drachenkostüm drinnen und kann ihn nicht ausziehen...

FAZIT:
Das Buch ist relativ gut geschrieben. Ich liebe Kay Meyer`s Bücher also kann ich nur sagen.
SUPI GESCHRIEBEN!!
Es ist wirklich gut, doch auf manchen stellen etwas lang gezogen.
4,5 Bücherwürmer

0 Kommentare:

HALLO!!

Hier ist Vero und das ist mein Blog!
Schön, dass ihr es hier her geschafft habt. Schaut euch um und habt spaß! Auf Kommentare freue ich mich besonders:D
Also bis dann!:)

Es würde mich auch sehr freuen, wenn du meinen anderen Blog auch mal anschauen kann Drücke *HIER* ! Jetzt schon ein großes Danke
xx Vero

Blogconnect

Follower

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Beliebte Posts

Follow by Email