Sonntag, 30. Juni 2013

Mein Herz so wild [Rezension]

Autor: Jane Eagland
Erschienen: 2010
Verlag: dtv premium
Englischer Titel: Wildthorn
Deutscher Titel: Mein Herz so wild
Seiten: 447
Reihe: NEIN


KLAPPTEXT:

England um 1870: Louisa Cosggrove hat das Gefühl, sich in einem Albtraum zu befinden. statt bei Freunden ist sie in einem Irrenanstalt gelandet, wo man sie beharrlich mit dem Namen LUCY CHILDS anspricht. Und jeder Protest ihrerseits wird nur als weiteres Indiz für ihre geistige Zerrüttung gewertet. Doch Louisa kämpft um ihre Freiheit- und findet den Schlüssel dazu, wo sie ihn nie vermutet hätte.








Das Cover zeigt an der linken Cover Seite ein Mädchen man kann annehmen, dass es Louisa ist. Die Briefe neben ihr passen auch sehr gut! Da sie dann auch öfters in der Anstalt Briefe schreiben wird.

Unter hab des Titels sieht man eine Kutsche ganz in schwarz! Ich denke, dass ist die Kutsche die Louisa in die Anstalt bringt. Auch der Farbton ist sehr klasse gewählt! Oben ist es sehr hell  man kann sagen eher goldig und unten Blau!
So gefällt mir das Cover?
Ja TOTAL!!! Mir gefällt es total und ich muss auch hier gestehen, dass es ein COVER KAUF war. Doch ich habe mir den Klapptext hier schon durch gelesen!:D
Und dann... naja... GEKAUFT!

Der Titel passt hier sehr gut! Ach warum weiß ich nicht er passt einfach!
Aber auch der Englische Titel passt gut. Es ist der Name der Klinik!




Der Schreibstil war hier sehr angenehm, flüssig und leicht. Ich konnte das Buch einfach nciht aus den Händen legen kurz gesagt!
Anfangs finde ich Louisa sehr eitel und eingebildet.. Doch sie änder sich total. Wenn man sie bescheriben würde dann mit diesen Worten: Frech, freundlich, offen, will lernen, was früher kein ideales Frauenbild darstellte.
Ich konnte sie  nach langen hin und her schnell ins Herz schließen.

Die Geschichte beginnt, als sie in die Anstalt gebracht wird, doch sie selber wusste es natürlich nicht.
Sie wehrt sich immer wieder, doch das immer oft OHNE ERFOLG!
Ich hatte die ganze Zeit eine/n Typen im Auge der vielleicht des Bösewicht ist, doch auch da wurde ich total überrascht, weil es nicht der Übeltäter ist den ich verdächtigt habe.

Die Kapietel werden hier nicht beschreiftet.
NJr wenn Louisa etwas von ihrere Vergangenheit preis gab, oder besser gesagt wieder zurück blicken, war als Überschrift z.B: 3 Wochen früher!
Was ich eigentlich sehr schon fand. Das Buch wird in vier Teile aufgeteilt.
Die Gestaltund des Buches ist einfach perfekt. Und zwar ganz schlicht!

Hier gibt es auch eine Liebesgeschichte, doch über die werde ich nichts erzählen, weil diese eigentlich auch irgendwie überraschend war.




Das Buch war einfach genial! Traurig, schrecklich, mitreisend und WUNDERSCHÖN! Einfach grandios!
Louisa hat so viel durch gemacht und keiner hat ihr Geholfen. Nach dem ihr Vater stirbt, hat sie keinem mit dem sie über die Medizien sprechen kann, weil ihre Mutter sie eigentlich in eine Lady verwandeln will, anstatt sie lernen zu lassen. Deshalb gab es da auch viele Meinungsverschiedenheiten.
Doch Louisa ist immer stark geblieben, egal wie schelcht es ihr ging. Deshalb habe ich sie ins Herz geschlossen, und kann das Buch jeden empfehlen!


2 Kommentare:

Caterina Schallenberg hat gesagt…

Hey,
ich habe dich getaggt. http://catas-welt.blogspot.de/2013/07/its-tagtime.html

lg Caterina

Veropinguinnet hat gesagt…

Hi Danke!
werde ich sofort machen!

HALLO!!

Hier ist Vero und das ist mein Blog!
Schön, dass ihr es hier her geschafft habt. Schaut euch um und habt spaß! Auf Kommentare freue ich mich besonders:D
Also bis dann!:)

Es würde mich auch sehr freuen, wenn du meinen anderen Blog auch mal anschauen kann Drücke *HIER* ! Jetzt schon ein großes Danke
xx Vero

Blogconnect

Follower

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Beliebte Posts

Follow by Email