Donnerstag, 1. Mai 2014

Das Lächeln der Frau

Autor: Nicolas Barreau
Seiten: 324
Verlag: Thiele Verlag

>> Die Geschichte, die ich erzählen möchte, beginnt mit einem Lächeln. Sie endet in einem kleinen Restaurant mit dem verheißungsvollen Namen > Le Temps des Cerises<, das sich in Saint-Germain-des-prés befindet, dort, wo das Herz von Paris schlägt...<<

Es gibt keine Zufälle! Davon ist Aurélie Bredin, die nach dem Tod ihres Vaters dessen Restaurant Le Temps des Cerises übernommen hat, überzeugt. An jenem verhängnisvollen Freitag im November, als Aurélie so unglücklich ist wie nie zuvor, fällt ihr in einer Buchhandlung ein Roman mit dem Titel DAS LÄCHELN DER FRAU ins Auge. Verwundert stößt sie auf den Satz, der auf ihr eigenes Restaurant verweistNach der Lektüre der ganzen Geschichte will Aurélie plötzlich nicht mehr sterben. Eines aber will sie aber unbedingt - den Autor dieses Romans kennenlernen, der ihr, davon ist sie überzeugt, das Leben gerettet hat, ohne dies auch zu ahnen. Sie möchte sich bedanken und ihn in ihr kleines charmantes Restaurant einladen, das er ja offensichtlich bereits zu kennen scheint. Doch ihr Wunsch, mit dem scheuen Autor, einem Engländer, über seinen französischen Verlag in Kontakt zu treten, erweist sich als schwieriges, ja fast unmögliches Unterfangen.....

Als ich das Buch das erste mal gesehen habe, war ich wirklich begeistert von dem Cover. Ich habe das Buch gekauft ohne den Klapptext zu lesen.. Dann lag es ein Jahr in meinem Schrank ganz vergessen, doch gestern habe ich es wieder gefunden und in einem durch gelesen.
Wisst ihr es gibt so viele Bücher auf der Welt, aber nur sehr wenige die jemanden wirklich begeistern, wo man als Leser nicht weiss was man am Ende des Buches sagen soll und so ging es mir auch mit diesem Buch..
Das Buch ist eigentlich aus dem Französischen und das merkt man, da immer so kleine Sätze auf französisch sind.. (Ist aber kein Problem da die Übersetzung immer dabei steht!)

In diesem Buch geht es um Aurélie, die ein kleines Restaurant besitzt, es liebt zu kochen, nie wirklich ein Buch gelesen und die einen wundervollen Freund namenda Claude hat, der sie betrogen und verlassen hat.
Sie selber ist am Boden zerstört und hätte nie gedacht, dass sie und Claude nicht zusammen sind.
Durch ihren Liebeskummer kommt sie auf die Idee auf die Idee sich von der Brücke zu stürzten und wird in dem Moment von einem Polizisten gerettet von ihm flüchtend läuft sie in eine Buchhandlung und findet das Buch DAS LÄCHELN DER FRAU! Sie las das Buch und war begeistert..

Aurélie ist... Nicht komisch aber nicht ich.. Kennt ihr das wenn ihr eine Protagonistin habt die euch überhaupt nicht ähnlich ist, ihr sie aber trotzdem gern habt und mit fiebert? Ja? Nein? Aber so war es für mich!
Wir waren uns eigentlich überhaupt nicht ähnlich aber trotzdem konnte ich mir sitzen und lesen!

Ich habe es versucht ja wirklich aber ich weiss nicht wie ich das Buch in Worte fassen soll... Es war einfach nur genial!! Und ich MUSS es weiter empfehlen!!!
Lesen! LESEN!! lESEN!!!!

0 Kommentare:

HALLO!!

Hier ist Vero und das ist mein Blog!
Schön, dass ihr es hier her geschafft habt. Schaut euch um und habt spaß! Auf Kommentare freue ich mich besonders:D
Also bis dann!:)

Es würde mich auch sehr freuen, wenn du meinen anderen Blog auch mal anschauen kann Drücke *HIER* ! Jetzt schon ein großes Danke
xx Vero

Blogconnect

Follower

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Beliebte Posts

Follow by Email