Dienstag, 2. Juni 2015

Talking about " The other Hand"

Ich konnte lange nicht über dieses Buch schreiben, weil ich nicht genau weiß, dass ich dazu sagen soll.
Ich liebe das Buch!!
Es hat mir so gut gefallen, und ich bin so froh, dass ich das Buch gefunden habe.

Es ist mir in die Hände gefallen wie ich auf meinen Flug von Paris nach Hause gewartet habe. Ich war mir nicht sicher ob ich es kaufen soll, weil ich sowieso ganz viele Bücher zu Hause liegen habe...

Doch nachdem ich das Buch eine weile alleine ließ, konnte ich an nichts anderes denken. DAS war der Grund warum ich es dann doch gekauft habe...

Der Klapptext sagt fast nichts über das Buch aus.. Eigentlich überhaupt nichts... Das war wohl der Grund warum ich es wollte.

Ich habe es mir auf Englisch gekauft.. Da ich so oder so kein Französisch kann, wäre es ja nicht klug gewesen dies auf französisch zu kaufen..

Ich habe in Wien von diesem Buch noch nie was gehört und ich wollte auch nicht wirklich, dass mir jemand sagt, ob es gut ist...


INFOS:

Der Autor dieses Buches ist: Chris Cleave.
Das Buch hat ca. 378 Seiten.
Erscheinungsdatum:  25. März 2009
Sprache: Englisch


Derzeit gibt es ganz viele neue Versionen zu diesem Buch (auch mit anderem Namen!)

*HIER* kommt ihr zum Klapptext

Im Klapptext selbst wird gebeten nichts über das Buch selbst zu sagen, da sonst die "Magie" weg wäre.Und ich bin so froh, dass mir keiner etwas über das Buch erzählt hat, weil es die Wahrheit ist.

Wie ich das Buch begonnen habe, war ich so schockiert von den ersten Zeilen, die ich gelesen habe, dass ich irgendwie Angst hatte weiter zu lesen. Doch irgendetwas zog mich zu dem Buch und ich konnte nicht auf hören zu lesen!

Auch wenn ich hier nichts über den Inhalt schreiben werde,kann ich das bUch empfehlen. Es hat bei mir ziemlich lange gedauert bis ich das Buch fertig hatte und ich musste lange über dieses Thema nach denken und vor kurzen habe ich auch mit meiner Mutter über das Thema geredet(Sie liest gerade das Buch!).Bis ich mich das getraut habe, hier ein "Talking about" zu schreiben.

Das Buch erzählt zwar eine fiktive Geschichte, die aber im echten Leben passieren kann. Und das ist das schockierende daran.

Es ist sehr flüssig geschrieben und lässt deshalb die Seiten nur so flattern vom Blättern.
Ich weiß nicht, ob es einen zweiten Band gibt, zwar habe ich schon gesucht aber dennoch nichts gefunden. Ob es das Buch auf Deutsch gibt, weiß ich leider auch nicht, aber der, der sich traut es auf Englisch zu lesen, braucht keine Angst zu haben, denn es ist sehr einfach geschrieben.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen auch, wenn es stellen weiße auch traurige Szenen beinhaltet. Ich kann es nur empfehlen.

0 Kommentare:

HALLO!!

Hier ist Vero und das ist mein Blog!
Schön, dass ihr es hier her geschafft habt. Schaut euch um und habt spaß! Auf Kommentare freue ich mich besonders:D
Also bis dann!:)

Es würde mich auch sehr freuen, wenn du meinen anderen Blog auch mal anschauen kann Drücke *HIER* ! Jetzt schon ein großes Danke
xx Vero

Blogconnect

Follower

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Beliebte Posts

Follow by Email