Sonntag, 25. August 2013

Wer heimllich küsst den glaubt man nicht [kurz Rezension]

Autor: Meg Cabot
Orginaltitel: Pants on Fire
Seiten: 285
Verlag: cbj

Klapptext:
Nein eine Lügnerin ist Katie nicht. Es ist nur manchmal so schwierig, die wahrheit zu sagen.Schon klar, dass es keine gute Idee ist, mit dem heißesten Typen aus der Theatergruppe tumzumachen, wo sie doch mit Seth zusammen ist. Aber solange niemand davon weiß, ist alles gut, oder? Doch dann taucht  auf einmal Tom Sullivan wieder auf, der vor ein paar Jahren die schule verlassen musste. Auf keinen Fall darf rauskommen, was damals wirklich passiert ist. Das wäre das Ende für Katie. Dabei hat sich noch nie sso gut gefühlt wie jetzt, seit Tommy wieder da ist...


Katie ist eine wirklich komische und chaotische, die man auf ihre Art und Weise gerne hat. Mancham war sie dann doch ein bisschen komisch.
Sie war in ihren Wahrn perfekt zu sein, damit sie keiner zum Ausenseiter macht, so fiksiert, dass sie sich nicht traute anders zu sein als die anderen.
Soe war mit Seth zusammen ohne das sie ihn wirklich vom Herzen liebte. Sie hatte aber zu viel angst zu einen Ausenseiter zu mutieren, dass sie nie etwas gesagt hat.
Deshalb hat sie versucht immer im Geheimen, etwas zu tun wie zum Beispiel das heimlliche küssen mit dem Typen.
Sagen wir es mal so sie hat ihren eigenen Charakter verloren oder hat ihn so untedrückt, dass sie nie ihre Meinung sagen wollte.

In dieser Geschichte herrscht das reinste Chaos.
Was mich denoch irgendwoe gestört hat, war dass amn bis am Ende nicht erfahren hat, warum sie so eun Chaos amcht, dass Tommy wieder da ist, das an etwas so großes erwartet, dass es am Ende so eine Kleinigkeit ist...

Das Ende war dann für mich schon trotzdem irgendwie dann doch eien Überraschung (Ich habe mir aber schongedacht, dass es so Enden wird) wo das ganze mal ans Licht gekommen ist..

FAZIT:
Katie hat in diesem Buch eine große Hürde überwunden und gelernt,  dass es nicht schlimm ist anders zu sein. Man muss nicht immer so sein wie die anderen dic haben wollen, du musst so sein wie du selbst bis und dich wohl fühlst.
Man sieht in dieser Geschichte wie sich Katie verändert und dass sie lent das anders nicht immer schlecht ist.
Ein richtig gutes Buch, welches auch ein bisschen Tiefgang besitzt.

0 Kommentare:

HALLO!!

Hier ist Vero und das ist mein Blog!
Schön, dass ihr es hier her geschafft habt. Schaut euch um und habt spaß! Auf Kommentare freue ich mich besonders:D
Also bis dann!:)

Es würde mich auch sehr freuen, wenn du meinen anderen Blog auch mal anschauen kann Drücke *HIER* ! Jetzt schon ein großes Danke
xx Vero

Blogconnect

Follower

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Beliebte Posts

Follow by Email